Hilton Hotel in Kopenhagen – Wo sollte man wohnen?

Frühstück am Flughafen!
Freitag ♥ Es hieß um 3:00 Uhr aufstehen, da um 4:00 Uhr das Taxi kommen sollte. Gott war das früh! Wir haben uns gegen 23:30 schlafen gelegt. Schwesterherz hat circa 2 1/2 Stunden geschlafen. Ja und ich ? Ich hätte auch gerne noch nen Nickerchen gehalten, aber nein… eine liebevolle Mama hat nachts ihr Kind auf den Flur gesperrt und dieses hat das ganze Haus so derbe zusammengeschrieben. HALLOOOOO? Wieso sperrt man nachts sein Kind aus? Ich schätze das Kind war so 2-3 Jahre alt. Irgendwann hat sie es dann wieder eingelassen, doch da ging das gebrüll dann weiter, sodass ich es noch bis in die Wohnung gehört habe Oo Sogar ne Frau auf der Strasse ist erschrocken stehen geblieben Oo
Als wir endlich in Kopenhagen angekommen waren, um ca. 8 Uhr glaub ich, hatten wir Glück und konnten direkt unser Zimmer beziehen. Das Hotel war zum Glück direkt am Flughafen 🙂 Und es war bombastisch! So hab ich mir immer ein Hilton-Hotel vorgestellt 🙂 WOW! Um die Fotos größer zu sehen einfach anklicken 😉
Unsere Betten 🙂
Bad mit Dusche UND Wanne :]
Klo mit Telefon?! Wer braucht denn sowas? 😀
Unser dezenter Fernseher 😀
Ich hab direkt mal nen Blick in die MiniBar geworfen 🙂 Da waren viele tolle Sachen drinnen 🙂 Aber Vorsicht! Besser nicht berühren, denn sonst kanns teuer werden! Die Getränke werden elektronisch erfasst, wenn du sie herrausnimmst! Danke ans Schwesterherz hier 😉 Ich wollte nämlich schon ein Fläschen rausziehen und gucken 😀
Mini-Bar
Haha und nu zeig ich euch mal wie die Preise für die Mini-Bar im HIlton so sind 😀
TEUERRR! Oo
Wir hielten noch ein kleines Nickerchen und dann ging es ab in die Stadt! Wir waren so übermüdet, dass wir nichtmal Lust hatten zu shoppen! Könnt ihr euch das vorstellen? Wir sind zwar in viele Geschäfte gegangen, aber kamen mit leeren Händen wieder raus, da wir einfach keine Lust hatten etwas anzuprobieren 😀
H&M Home-Abteilung
In einem H&M haben wir eine interessante Abteilung entdeckt 🙂 H&M Home kennt ihr sicher?! Dort waren aber nicht die Artikel ausgestellt, sonder eine Wand voller Magnete von der man sich dann seinen Einkauf zusammen stellen konnte. Das gibt man dann an der Kasse ab und bekommt die Teile dann 🙂
H&M Home Einkaufsvariante
Da wir nicht so viel Geld für Essen ausgeben wollten, haben wir uns für den Abend im Supermarkt eingedeckt. Das war so teuer, da hätten wir auch locker essen gehen können :/ Ausserdem hats ekelig geschmeckt 😀 Mit dem Essen hatten wir eh nicht so wirklich Glück 😀
Abendessen!
Samstag ♥  Das Frühstück war ne Wucht! Ich hab noch nie sowas leckeres in einem Hotel gegessen. Es gab frischgepressten O-Saft, Pancakes, Muffins, Griechischer-Joghurt zum selbstganieren, Rührei, Omlette, Waffeln, Brötchen, Eier, Würstchen, Bohnen, Pilze, heisse Tomaten, Obst in Massen und und und! 🙂 Nooooom! Da haben wir ordentlich zugeschlagen 🙂
Pancakes zum Frühstück 🙂
Leckerste Muffins everrrrr! 🙂
Während unserem Aufenthalts wurde die Kopenhagen-Fashion Week veranstaltet! Darauf gehe ich aber in einem anderen Post ein. Dann war Shoppen und Sightseeing angesagt – Pfffft wenns mal so einfach wäre 😀 Nachdem wir von Fashionweek Event zu Event gefahren sind, hatten  wir uns einen Park rausgesucht in dem ein Elektro-Festival war. Haben an der Rezeption gefragt, wie man dort am besten hinkommt und los ging die Reise. 😀 Da wo wir hin wollten waren wohl Baustellen, sodass der Bus gerne mal ein, zwei Haltestellen ausgelassen hat 😀 Irgenwann sind wa völlig verwirrt ausgestiegen und wussten nicht wo wir waren 😀 Haben uns dann so durchgefragt und haben aber irgendwann aufgegeben. Haben uns in nen Park gesetzt und relaxt.
Haha und nu kommt der knaller 😀 Wir wollten mim Bus dann wieder zur Central Station – steigen ein – nächste mussten wa raus und zack waren wa am Ausgangsort 😀 Altaaa! Wir hätten von der Central Station locker laufen können! Das war nen Fussweg von 15 Minuten! Nur weil wir auf die Dänen gehört haben sind wa Bus gefahren und das ganze 2 Stunden lang :/ Dann dachten wir uns, wenn das schon nichts geworden ist, dann gehen wa halt shoppen 😀 HAHAHAHAHAHA! NÄÄÄÄÄÄÄ!
Weil, die Geschäfte machen Samstags einfach mal um 15 Uhr zu 😀 In ner Metropole um die Zeit?? Bei so vielen Touristen? Are you serious? 😀 Wir waren geschockt! 😀
6€ für das Bisschen 😀 Aber war lecker! 🙂
Dann musste erstmal ne Erfrischung her 🙂 In Kopenhagen ist Essen und Trinken soooooo teuer! Krass!
Joe & The Juice ist sowas wie Hollister der Getränke 😀 Da Arbeiten nur männliche Models die übelst Party machen 😀 Da kommt man sich vielleicht bescheuert vor 😀 Hahahah!
Tivoli
Ich wollte so gerne in den Tivoli, zum Gück hatte sich Schwesterherz informiert und herrausgefunden, dass man Eintritt zahlen muss und dann nochmal für jedes Fahrgeschäft extra. Also haben wa das sein lassen!
Haha das ist mal das krasseste Kettenkarusell, dass ich je gesehen hab 🙂
Sonntag ♥  Tag der Abreise 🙁 Wir haben wieder lecker gefrühstückt :), dann haben wir langsam eingepackt und sind dann gegen 12 Uhr Richtung Flughafen gegangen 🙂 und nu kommt der Oberkracher schlechthin!!! Nachdem wir durch die Sicherheitskontrolle sind und am Gate warteten, machte eine Mitarbeiterin eine Durchsage. Das ursprüngliche Flugzeug sei kaputt gegangen und nun hätten sie ein kleineres bekommen. Das Problem sei, dass dieses 15 Plätze weniger hat. Sie suchten 15 Leute die circa 6 Stunden später fliegen würden. Und nu kommt der Mega Deal: Wer sich bereit erklärt später zu fliegen, der bekommt entweder einen 500€ Voucher für neue Tickets oder 250€ cash auf die Hand! Na, was meint ihr, wer hat da nicht lange gezappelt? 😀 Genau! Schwesterherz und ich haben uns als erste gemeldet, haben 250€ bekommen und sind dann noch schnell in die Stadt gepeest (zum Glück hat die in Kopenhagen Sonntags auf :D). Um 15:15 kamen wir an, Geschäftsschluss war um 16:00. Da gings POWER-SHOPPING los 😀 Topshop leer gekauft und dann später noch den Duty-Free MAC-Laden am Flughafen 🙂 Und es blieb immer noch Geld übrig 😀 Wahnsinn! Nach dem Power-Shopping haben wir uns noch in ein süßes Café gesetzt und uns die Sonne ins Gesicht scheinen lassen 🙂
Ausblick vom Café
Leckere Smoothies 🙂
Es gab auch zusätzlich noch einen 20€ Essens-Voucher 🙂 Na so ein Glück! Den haben wir dann später am Flughafen eingelöst!
Das beste Essen in Kopenhagen, hatten wir am Flughafen 😀
Unser Flug hatte zu allem Überflus dann aber noch ca. 1 1/2 Stunden Verspätung. Da war die gute Laune aber flink verschwunden. Wir sind meckern gegangen und haben noch jeder 10€ zum Verzehr bekommen 😉 Gewusst wie! hrhrhr. Wir haben uns an ne Bar gesetzt und was zu trinken bestellt 🙂 Ich bestellten nen „großen“ O-Saft und den hab ich auch bekommen 😀
Gefühlte 2-Liter O-Saft 😀
Als wir dann endlich angekommen waren in Hamburg, haben wir uns entschieden noch zurück nach Hannover zu fahren. Völlig übermüdet sind wir dann gegen halb 3 ins Bett gefallen. Man das war nen Kurzurlaub sag ich euch 🙂 Schwesterherz, mit dir war es mal wieder großartig! ♥
Wenn du das alles gelesen hast, Respekt 😉
Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.