Origins Rituali Tea Masken – Feeling Rosy, Matcha Madness, Mind Over Maté & Oolong-La

Origins Rituali Tea Maske Masken Matcha Madness Feeling Rosy Mind Over Mate Maté Oolong-La Review Erfahrung Shias WeltIch bin ein absoluter Tee-Junkie –  trinke ihn den ganzen Tag, bestelle ihn gerne in Cafés und kann schlecht an neuen Teesorten im Supermarkt vorbei gehen. Loser Tee ist mir am liebsten – die im Beutel finde ich nicht so lecker, bis auf ein paar wenige Ausnahmen! Nun gibt es von Origins Masken, die das Herz eines Tee-Suchtis wie mir schneller schlagen lassen! 

Feeling Rosy, Matcha Madness, Mind Over Maté & Oolong-La – dies sind die vier Masken, die es neu bei Origins gibt. Jede Maske für andere Bedürfnisse. Die Masken kommen in Pulver-Form und man muss sie selbst mit Wasser anrühren. Ich liebe ja meine Sheet Masks, aber am allerliebsten rühre ich meine Masken selber an! Es echt irgendwie spaß, das Pulver mit Wasser zu mischen und eine cremige Konsistenz zu erzielen.

Origins Rituali Tea Maske Masken Matcha Madness Feeling Rosy Mind Over Mate Maté Oolong-La Erfahrung Blog Review Feeling Rosy

Mit Rooibos Tee und Rose. Soll der Haut ihr jugendlichen Strahlen zurück bringen. Außerdem soll sie für weiche uns zarte Haut sorgen. Rooibos Tee enthält Alpha-Hydroxy und Zink, die gegen unterschiedliche Hautprobleme, wie Unreinheiten, wirken.

Matcha Madness

Mit Matcha und grünem Tee. Die Haut soll beruhigen, erfrischen, vitalisieren und entspannen. Außerdem soll Stress reduziert und sich auf den Geist fokussiert werden.

Mind Over Maté

Mit Yerba Mate und Citrus. Die Haut soll belebt und geklärt werden. Die Maske soll außerdem kühlen und erfrischen. Die Zitrusnoten sorgen für gute Laune und sollen vitalisieren.

Oolong-La

Mit Oolong Black Tea und Chai Gewürzen. Soll reinigen und die Haut exfolieren. Die Haut soll nach der Anwendung reiner und geschmeidiger wirken. Die sinne werden beruhigt.

Origins Rituali Tea Maske Masken Matcha Madness Feeling Rosy Mind Over Mate Maté Oolong-La Review Test Shias Welt BeautyWie bereits oben erwähnt, muss man die Masken selbst an mischen. Ich benutze zwei Teelöffel für mein komplettes Gesicht. Ich benutze eher weniger Wasser, da ich eher dickere Masken bevorzuge. Beim ersten Versuch ist die Maske sehr wässrig geworden, daher das Wasser erst nach und nach zum Pulver geben.

Masken trage ich nach wie vor mit einem Foundationpinsel auf, da ich so ein gleichmäßigeres Ergebnis erziele und ich es einfacher finde! Ich lasse die Masken so lange auf meinem Gesicht, bis sie komplett durchgetrocknet sind. Dann reinige ich mein Gesicht wie gewohnt. Ich wasche die Masken übrigens am liebsten unter der Dusche ab, da die Stückchen in der Maske doch gerne im Waschbecken zurück bleiben.

Origins Rituali Tea Maske Masken Matcha Madness Feeling Rosy Mind Over Mate Maté Oolong-La Review Anwendung Test

Die Masken fühlen sich sehr angenehm an und riechen unglaublich gut. Man kann durch den Duft ziemlich gut abschalten und relaxen. Alle Masken hinterlassen schöne zarte Haut. Durch die kleinen Stückchen hat man beim Abwaschen eine Art sanftes peeling, was die Haut noch einmal zusätzlich reinigt.

Ich bin auf jeden ziemlich begeistert. Meine Favoriten sind Matcha Madness und Feeling Rosy. Wie oft man die Masken an mischen kann liegt ganz an einem Verbrauch – allzu oft wird es aber nicht sein, da man doch einiges Pulver für das ganze Gesicht braucht. Das Ergebnis ist auf jeden Fall toll und ich benutze die Masken sehr gerne. Ihr bekommt die Masken für 39€/45g überall dort wo es Origins gibt.

PR-Sample

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Beauty Mango

    Die klingen alle total interessant!

  • Verena

    Die Masken klingen total interessant! Die Sorten sprechen mich alle vier an ^^ 45g sind eigentlich recht viel Produkt, also ich denke man kommt auch relativ lange mit einem Tiegelchen aus, oder? Ich finde es auch toll sich die Masken selber anzumischen, weil mir ist eigentlich in jeder Maskenpackung zuviel Produkt drinnen, das dann übrigbleibt und weggeworfen werden muss :/ Aber wenn man sich selber etwas mischt spart man Produkt und Geld 🙂
    LG Verena