Wohnungssuche in Seoul – Leben in Korea #2

Gestern war es dann so weit und wir trafen uns mit unserem Buddy um uns eine Wohnung zu suchen.
Misha und ich möchten gerne jeder eine Einzimmerwohnung im selben Gebäude haben.
Ein Jahr lang zusammen wohnen würde nicht funktionieren – ich hab so was schon mal mit einer Freundin gemacht, aber daran ist die Freundschaft zerbrochen.
Man lernt sich eben ganz anders kennen und man geht isch mit neuen Dingen udn Macken auf die Nerven, die man vorher nicht kannte xD
Unser Buddy ist wirklich super nett, geduldig und spricht super gut English – mit einem leichten Akzent aber man kann sich super unterhalten.
Sie erinnert uns etwas an Xiaxue pre-Op xD
Kurze Pause mit unserem Buddy – Matcha Frappé <3
Wohnunssuche in Korea ist etwas anders bzw. das Miet-System.
Man zahlt eine Art Kaution – welche suuuuuper hoch ist.
Sie geht bei 3.600 Euro los und geht bis in unendliche.
Manchmal zahlt man auch die komplette Miete für ein Jahr im voraus und muss dann keine Miete ein lang zahlen.
Da die Kaution sehr hoch ist, können sich viele junge Koreaner keien Wohnung leisten und wohnen zu Hause bis sie heiraten und sich eine Wohnugn leisten können.
Je mehr Kaution man zahlt, desto weniger Miete muss man zahlen.
Oft geht die Kaution aber bei ca. 6.000€ los und so viel können Misha und ich uns nicht auf einmal aus dem Arm schütteln – klar man bekommt das Geld wieder, aber ich brauche ja auch schließlich mein Geld jetzt zum leben und nicht, wenn ich zurück nach Deutschland gehe xD
Also haben wir uns gestern auf die Suche gemacht.
Wohnung Nummer eins war sooooo unglaublich dreckig und ekelhaft, dass wir diretk wieder rückwärts raus sind xD
Ich will gar nicht auf die Details eingehen –  vollgeschissenes und bepinkeltes Klo *hust* URKS!
Dort hätten wir keine Kaution zahlen müssen – die Gegen war aber ziemlich Dorfmäßig und man müsste mit dem Bus zur Uni und Co. fahren.
Bus fahren in Asien hasse ich wie die Pest – in Deutschland zwar auch, aber hier ist es schlimmer.
Die fahren wie die bescheuerten, die Pläne sind nur auf Koreanisch hier (selten steht mal etwas auf English drauf) und wenn man sich verfährt kann man nicht einfach auf die andere Straßenseite gehen und wieder zurück fahren!
Torten, die man in einem Café an unserer Subway Station kaufen kann <3
Somit viel diese Wohnung schon mal raus und auch unser Buddy hat uns davon abgeraten.
Also ging es nun zu einer Art Makler – welcher super lieb war und uns auch die Kaution erlassen hätte.
Die erste Wohnung war super schön und Misha und ich dachten, wir seien schon am Ziel…dann wurde uns aber die andere Wohnung gezeigt, die frei war – ein Kellerloch.
Super dunkel, muffig, aber dennoch so schön eingerichtet wie die obere Wohnung.
 Doch da keiner von uns in einem Zimemr leben mag, welches definitiv Depressionen auslöst fiel auch diese Wohung raus.
Draußen bemerkten wir recht schnell, das wir in einer Echt beschissenen gegen waren.
Alles sah herunter gekommen aus und es ganz schon tagsüber viele betrunkene.
Der Ausländer und Gastarbeiter Anteil sei dort sehr hoch und sicher sei es auch nichr, sagte uns user Buddy.
Obwohl dieser Teil direkt an der berühmten Korea University ist :O
Wohnung Drei war sehr schön, aber scheiße Teuer – also auch nichts!
Wir meinten zu unserem Buddy, dass wir auch kein Problem damit hätten 30 – 40 Minuten mit der Subway zur Uni zu fahren.
Mache ich ja zu Hause in Deutschland nicht anders!
Da fielen ihr fast die Augen aus dem Kopf…Nein es sei zu weit und wir seien Studenten der Uni und sollen in der Nähe wohnen.
Ihr müsst wissen, dass es für Asieten schon zu viel ist, wenn man irgendwo hin 10 Minuten braucht xD
Mr. Lee – welcher für die Auslandsstudenten zuständig wäre – möchte das wir in dieser Ecke wohnen.
Da meinten Misha und ich, dass wir ganz bestimmt nicht in diesen gefährlichen Teil wohnen wollen.
Dann fing ne Mega Diskursion via Kakao Talk mit Mr. Lee an – er war richtig unhöflich zu unserem Buddy und meinte zu ihr das wir nicht woanders hinziehen dürfen….
Unser Buddy hat uns richtig leid getan, ich meine sie kann ja nichts dafür.
Wir denken uns aber, dass wir die Wohnugn bezahlen, wir alt genug sind und beide schon ewig alleine wohnen, wir auch entscheiden können wohin wir ziehen.
 Dann hieß es, es sei ja ne andere Situation, da wir ja aus dem Ausland seinen – ehm…wir sind nicht doof.
Haben es alleien nach Korea geschafft, sind alleine geflogen und haben alleine eine Unterkunft gefunden.
Dann hieß es auf einmal, dass ja unsere Kurse früh morgens wären und wir darum nah an die Uni ziehen sollten.
Von früher aufstehen hat hier wohl noch nie jemand was gehört???
Dann wollte er uns dazu drängen das wir direkt eine Wohnung anmieten, auch wenn sie uns nicht gefällt.
Auf jeden Fall ging es hin und her und wir haben nichts gefunden bzw. wollten auch nichts mehr ansehen, weil wir nicht in diese Ecke ziehen wollen.
Ich meine wieso soll ich da wohnen, wenn nicht mal Mr. Lee und unser Buddy dort wohnen wollten? xD
Sie erklärten uns auch, dass es ja eine besondere Situation sei, da wir nicht im Dorm an der Uni, wie alle anderen ausländischen Studenten wohnen würden.
Aber ich lebe doch nicht mit 3 anderen fremden Personen ein Jahr lang zusammen und Teile mir mit dem kompletten Flur ein Bad?
Und ne Küche gibt es auch nicht, da sie ANgst vor Feuer haben? xD
Und ich lasse mir auch nicht sagen, dass ich um 23 Uhr zu hause sein soll – ich meine Hallo? Ich bin 26 Jahre alt xD
Ich verstehe es bei jungen Studenten, die so 18-21 Jahre alt sind, aber doch nicht bei einer 26 jährigen die schon über 5 Jahre alleine lebt!
Pandaaaaa <3
Abends haben Misha und ich dann selbst online noch mal geguckt und überall viel tollere und günstigere Wohnungen gefunden und diese unserem Buddy gezeigt.
Sie meinte aber immer, dass wir da ncht wohnen dürften wegen Mr. Lee und wir seine Erlaubnis bräuchten…Somit wolle sie uns nicht helfen.
Da sind Misha und ich richtig sauer geworden und haben Mr. Lee erstmal eine nachricht geschickt, was dass ganze denn solle un dihm erklärt das wir schließlich alles selbst zahlen und somit entscheiden können wohin es geht, wo wir wohnen und wie weit weg.
Wir erklärten ihm auch, dass man ja schließlich ein Auslandsjahr macht um selbst zu entscheiden, sich weiterentwickeln will und selbst klarkommen möchte.
Lange Rede kurzer Sinn – WIR DÜRFEN NUN WOHNEN WO WIE MÖCHTEN!
Wieso dann das ganze Drama? xD
Da nun aber 3 Tage Feiertage hier sind und nicht alle Makler-Büros offen haben, geht unsere suche am Montag weiter.
Unser Buddy hat dort leider keine Zeit und wir hoffen nun, dass andere Koreaner uns helfen können.
Koreaner können hier besser handeln, können uns den Vertrag vorlesen und werden nicht über den Tisch gezogen.
Daher ist es wichtig, dass wir nicht alleine eine Wohnung anmieten 🙂
Abendessen xD
Da wir gestern super lange unterwegs waren und uns abends noch so aufgeregt haben, hatten alle Restaurants schon zu T___T
Somit haben wir McDonalds ausrobiert – es gab Double Bulgogi Burger und super leckere Chicken Teile <3
Die Burger waren so lala xD
Heute haben wir weitere Wohnungen rasugesucht, aber vor Montag werden wir nichts angucken können.
Ich hoffe das sich schnell alles klärt, da wir unser Apartement nur noch bis Mitwoch haben!
Am Dienstag ist die Einführung an der Uni und dann geht es daran ein Konto zu eröffnen, eine Handykarte zu kaufen und die „Alien Card“ zu holen.
Wir haben noch biel zu tun und ich bin super froh, wenn der Alltag endlich einkehrt!
Sorry das ich etwas wirr geschrieben habe, aber bin immer noch ziemlich sauer und etwas in Rage xD
 
Hattet ihr auch schon mal so Probleme bei der Wohnungssuche?
War jemand von euch schon mal in Seoul?

 

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Sooyoona

    Klingt ein bisschen so, als würde Mr. Lee das einfach alles so schnell wie möglich geregelt haben wollen. Finde ich ja ein bisschen unverschämt von dem, dass er nicht einmal selber in dieser Gegend leben möchte, aber dann zwei junge Studentinnen dazu drängt da eine Wohnung zu nehmen. Ich glaube die wenigsten Studenten bei uns wohnen direkt neben dem Campus, das wäre ja noch schöner^^
    Wünsche euch auf jeden Fall viel erfolgt bei der weiteren Wohnungssuche.

  • Beauty Mango

    oh gott das klingt ja superstressig! Ich hoffe das ist bald vorbei und ihr findet eine schöne Wohnung 🙂

  • kunterdunkle

    Ist das denn so in Korea, dass sich junge Menschen von den "älteren" alles vorschreiben lassen müssen? Bei der Reaktion eures Buddys scheint es ja fast so o.O

    Deine Erfahrungsberichte sind total interessant, wie andere Kulturen so ticken ist ja immer spannend.
    Was würden Sie wohl dazu sagen, dass manche Menschen täglich jeweils eine Stunde Hin- und Rückfahrt zur Arbeit/Uni/etc. haben? =^.^=

  • Sofia

    Diesem Lee hätte ich auch sowas von was erzählt… wie dumm ist das denn bitte!? Hoffentlich findet ihr noch eine schöne Wohnung zu einem fairen Preis 🙂

  • Neko NyanNyan

    Ich wünsche auf jedenfall von nun an mehr Glück bei der Wohnungssuche!
    Übrigens finde ich es super dass du so viel von deinem Abenteuer erzählst. Ich bin jetzt schon gespannt wie es mit der Wohnungsuche weiter geht! xD
    Besides die Kuchen… yummy~ ♥♥♥

  • Schminktussi

    Die Pandatorte ist ja süß <3

  • Hani

    Ahhh drücke euch die Daumen, dass ihr am Montag schon gleich was findet >____< sowas würde mich total fertig machen @_@ … aber die Authoritätsmentalität in Asien ist eine komplett andere als hier bei uns … leider *seufz* zum Glück, lassen Sie euch jetzt was machen. Ich glaube eure Buddy zieht sich zurück weil Mr. Lee bestimmt Stress und Druck gemacht hat T-T …

    (ich wusste gar nicht, dass es im Dorm eine Zeitbegrenzung gibt, wann man zurück sein muss. Das klingt ja wie nach einem Internat o.O … dabei kann man in Korea etc doch nachts soviel machen x'D … )

  • ♥ Tanachi ♥

    Dieser Mr. Lee…so ein bisschen leicht dubios, dass er erst Stress macht und dann aber doch euch entscheiden lässt. xD Also manchmal fasst man sich echt an den Kopf. Ich kann aber verstehen, dass ihr nicht im Dorm leben wollt. Für mich wäre es zwar eine coole Erfahrung, aber…keine Küche? Ein Bad mit zig anderen? Oh Gott, nee… ich hoffe, ihr findet schnell eure Wohnungen! Vllt. kann eure Buddy euch ja doch noch irgendwie helfen. Viel Glück! (:

  • Lea

    Hi, hab zwar mein Auslandsjahr in Japan gemacht, war aber auch schon in Korea. Generell habe ich leider die Erfahrung gemacht, dass viele Japaner und Koreaner die Richtlinien – und das sind oftmals auch nur so Dinge wie "die letzten Male haben wir das auch so gemacht"- nicht hinterfragen. Den Vorgesetzten zu fragen oder selbst eine bessere Variante zu finden kommt selbstständig leider selten vor. Dabei geht es auch um Verantwortung. .. die niemand haben möchte. Ihr habt jetzt die Verantwortung selbst übernommen, daher dürft ihr woanders hinziehen, bekommt aber keine offizielle Unterstützung. Mit dem Status Student habt ihr außerdem eine andere Wertigkeit, als ein "Erwachsener" (=nicht-Student).
    Ist wirklich etwas gewöhnungsbedürftig, besonders wenn man eben nicht mehr 20 ist. Das ist alles meine persönliche Erfahrung, Ausnahmen bestätigen die Regel 🙂
    Viel Erfolg, und immer selber nachfragen!

  • Mikalicious

    Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit 🙂

  • Anhy

    Das ist ja echt kacke, ihr zahlt die Wohnung, deshalb solltet ihr entscheiden dürfen wo ihr wohnen wollt. Tja, aber ich kann Mr Lee teilweise verstehen. Irgendwie typisch asiatisch halt, meine Verwandten hätten bestimmt auch so reagiert -.-"
    Weiterhin viel Glück bei der Wohnungssuche <3

  • Minnie

    Krass! Ich hätte niemals gedacht, dass es sich so schwierig erweisen könnte eine Wohnung zu finden. Ehrlich, und wofür das ganze Drama? Ich denke ihr seit alt genug. Ich hoffe am Montag werdet ihr mehr Glück haben. Ich drück euch die Daumen.
    Ganz liebe Grüße ♥

  • Muddelchen

    Interessant, wie doch in anderen Ländern völlig andere Vorgehensweisen herrschen..dieser Mr. Lee hat mich auch ordentlich in Rage gebracht beim Lesen..unmöglich sowas, aber gut, dass Ihr Euch durchgesetzt habt..zumal seine Argumente nicht wirklich Sinn gemacht haben und wenn Ihr jemanden braucht, der Euch gängelt und erzieht, würdet Ihr im Kindergarten einen Platz suchen 🙂 Ich hoffe, Ihr findet dann Anfang nächster Woche etwas Bezahlbares und auch jede eine Wohnung, die bezahlbar ist, drücke Euch die Daumen. Und, dass Ihr nicht zusammen wohnen wollt, kann ich sehr gut verstehen, das wäre, auch bei einer sehr guten Freundschaft, für mich auch nichts.

  • Beerchen

    Ach herrje ihr habt ja wirklich schon so einiges hinter euch! Erst das mit dem Flug und dann noch das! Mr. Lee soll mal von seinem Pony absteigen würde ich sagen ^^ oh Mann ;D Aber ihr werdet das alles schaffen und ich bin mir sicher, dass ihr tolle, leistbare Wohnungen finden werdet!

    Liebe Grüße

  • Sophe Redbird

    Ich hätte mir die Wohnungssuche ja kompliziert vorgestellt… Aber so arg? Ich hoffe, ihr kriegt das bald geklärt und könnt Korea endlich richtig genießen! 🙂