Kurztrip nach Paris – Das Chaos lies nicht lange warten

Eines Nachts fragte mich Miu ob ich nicht Lust habe mit ihr spontan einen Kurztrip nach Paris zu machen.
Da ich ein sehr spontaner Mensch bin habe ich direkt zu gesagt und durch ein Weltfrauentag-Angebot von Thalys kostete und der Trip nur 16€ :] – dafür mussten wir aber auch 2 1/2 Stunden vorm Laptop um die Karten kämpfen
 °__°“
Um 6:44 Uhr sollte unser Zug von Köln aus Richtung Paris starten.
An dem Tag wurden Bahnstreiks von 6-8 Uhr angekündigt, aber da Thalys ja nichts damit zu tun hatte gingen wir davon aus, dass alles glatt laufen würde.
Falsch gedacht!
Unser Zug fiel komplett aus – dann Streik und einem Brand auf dem Gleis >__<
Somit gönnten wir uns erstmal ein „kleines“ Frust-Frühstück :]

Dann wurde bekannt, dass auch der nächste Zug Verspätung haben würde und somit wollten wir unseren Zug umbuchen und wollten erst Freitag fahren.

Nach 20 Minuten anstehen im Thalys-Center und einer wirklich zickigen Antwort der blöden Angestellten dort – welche uns fast anschrie, das man mit dem 8€ Ticket kein Recht auf umbuchen hat – bekamen wir einen Sticker auf unsere Tickets, dass wir den Zug um 8:44 Uhr nehmen durften.
Da es aber schon 8:43 Uhr war durften Miu und ich wie die bescheuerten durch den völlig überfüllten Kölner Bahnhof hetzen – dank Verspätung haben wir den Zug dann aber bekommen!
Panik-Attacke 1 haben wir damit schonmal hinter uns 😀
Dank des kompletten Streichens von Zug eins, war Zug 2 so was von überfüllt, dass Miu und ich die erste Stunde fahrt auf dem Flur vorm Klo verbracht haben – sehr gemütlich…nicht! 😀
Irgendwann haben wir aber den Baby-Wickelraum entdeckt und haben uns dort hinein gesetzt 🙂
Miu auf die Liege und ich auf einen kleinen Stuhl – so führen wir die nächsten 3 1/2 Stunden.
Wir kamen uns echt vor wie auf der Flucht 😀 – in einem kleinen Raum ohne Fenster 😀
Zwischendurch mussten für ein Pärchen mit ner super süßen Maus hinein lasse und danach ließen wir dummerweise die Tür offen.
Dort fand sich dann ein wirklich widerlicher, ekelhafter und betrunkener Mann ein.
Dieser belästigte Miu und laberte sie die ganze Zeit voll und starte sie an – bis es mir reichte und ich ihm die Tür vor der Nase zu knallte.
Er klopfte und drückte andauernd die Klinke runter – total gruselig und das gab mir noch mehr das Gefühl auf der Flucht zu sein O.o//
EKELHAFT!!!!!
Endlich, endlich kamen wir gegen 13 Uhr in Paris an – normalerweise sollten wir um 10 da sein T__T.
Paris begrüßte und mit scheiss Wetter – aber egal, wir waren eh zum Shoppen da ;]
Dann durften wir uns noch ne halbe Stunde in der Schlange zum Ticketschalter verweilen.
Dann konnten wir endlich Richtung Champs Èlysèes aufbrechen – stiegen aber natürlich erstmal falsch aus und vertrödelten so noch mehr Zeit 😀
Dank des Fehlers konnten wir aber noch schnell einige Fotos mit dem Eiffel Turm machen – da Miu und ich schon öfters in Paris waren und somit wirklich nur zum shoppen dahin führen – wie dekadent 😀 😀
Erstmal mussten wir uns stärken für das Marathon-Shopping – für Miu gab es Quiche und für mich ein leckeres Baguette <3
Aufgefrischt ging es dann Richtung Sephora <3
Dort waren wir etwas überfordert, da es dort sooo viele tolle Sachen gab.
Ich habe 130€ dort gelassen :O – die Sachen werde ich euch in einem Video zeigen, damit ihr mich auch mal sprechen hört 😛
Nach dem Shopping hatten wir noch knapp 1 1/2 Stunden Zeit und nach ein bisschen hin und her überlegen zog es uns zu Ladurée.
Das Schaufenster war so unglaublich schön <3
Lieblingsbild von meiner bezaubernden Miu <3
Miu und ich waren wie kleine Kinder – mit „ahhh“ und „ohhhh“ bestaunten wir das Restaurant.
Man ist das schön dort – am liebsten würden wir dort jeden Tag „Tea Time“ machen :3
Miu entschied sich für 4 Macarons und ich musste einfach das Rosen-Lychee-Himbeer-Ding essen <3
Dazu gab es für Miu flavoured Coffe und für mich Grünen Tee mit Veilchen <3
Tjoah so kann man mal eben 40 Euro lassen *hust* 😀
Aber man muss sich auch mal was gönnen <3
Dann vertrödelten wir noch weitere Zeit auf dem Klo – es war einfach so eindrucksvoll 😀
Ein Foto vor Ladurée musste natürlich auch sein – wieso gibt es dann nicht um die Ecke? T__T
Das Wetter wurde super schön zum Schluss <3
Wir wollten dann noch Macarons für unsere beiden Mr. kaufen – doch die Schlange war zum „Glück“ -wie wir später feststellen mussten – zu lang!
So schlenderten wir zur Metro, wo ich dann voller Panik gesehen habe, dass es schon 18:28 Uhr war – unser Zug sollte um 18:55Uhr zurück nach Köln fahren :O :O
Somit bracht mega Panik aus O.O – wir rannten wie die bescheuerten hinunter um dann festzustellen, dass wir komplett falsch waren, also Treppen wieder rauf und in die andere Richtung.
Die Metro bummelte nur so vor sich hin und die Minuten vergangen schneller und schneller.
Dank eines deutschen Pärchens bekamen wir mit, dass wir an der falschen Station aussteigen wollten :O
Wir mussten nämlich nochmal umsteigen >____<
Um 18:56 Uhr !!!!!!!!!! kamen wir dann endlich am Bahnhof an – den Tränen nahe, denn wir dachten das wir unseren Zug verpasst haben und nun spontan ne nach in Paris bleiben müssten.
Das wäre so teuer geworden >___<„
Zum Glück entdeckte Miu, dass unser Zug 5 Minuten Verspätung hatte, doch wir fanden Gleis 8 einfach nicht – wir standen bei Gleis 35 oder so was.
Also schnell zur Info und nachfragen – dieser Mitarbeiter dort machte mich so aggressiv.
Er saß lässig in seinem Stuhl und wollte uns partu nicht zuhören.
Er fragte nur immer ob wir den Zug um 8 nehmen würden – wir dann immer „Nein, der Zug der jetzt fährt!“ Er: „Nach Brüssel?“ – Wir „NEIHEEEEEEEIIIIIN! NACH KÖLN VERDAMMT NOCHMAL!“
Ich brüllte nur noch das er endlich sagen solle wo das verschissene Gleis 8 sei und dann konnte er es uns endlich sagen!!
Also hieß es um unser Leben zu rennen 😉 – wir rannten und rannte – ich war schon kurz vorm verrecken, da ich einfach keine Kondition habe, aber aufgeben war nicht!
Endlich erreichten wir Gleis 8 – dort standen 2 Thalys Züge, die aber nicht so aussahen, als ob diese noch fahren würden >__<
Zum Glück rief uns ein Bahnmitarbeiter zu, dass unser Zug ganz hinten, hinter dem anderen Thalys stand.
BOAH ALSO WIEDER RENNEN und ich konnte doch schon nicht mehr >___<
Wie schlimm es auch einfach ist, wenn man nicht mehr kann und laufen muss und weiß, dass jeden Moment der Zug einfach wegfahren würde :O
Irgendwie haben wir es aber doch geschafft – dank 11 Minuten Verspätung vom Zug!!!!
Nach dem Scannen unsere Tickets konnten wird endlich zu unseren Plätzen – den Tränen nahe, weil wir es wirklich geschafft hatten.
Ich fiel erstmal in einen 1h schlaf, denn ich war so K.O. – was haben wir geschwitzt und geröchelt.
Die armen anderen Mitreisenden 😀
Dann kamen wir endlich bei Miu an und Mr.Mup holte mich ab – ich bin zu Hause in einen Koma-Schlaf verfallen 😀
Am nächsten Tag habe ich einen Mega-Lachanfall bekommen – ich kann es immer noch nicht fassen wie chaotisch und knapp das alles war 😀
Wir werden uns ewig daran erinnern und mal ehrlich, wer will schon einen langweiligen Städtetrip? 😀
Liebste Miu – der Trip war so toll und ich freue mich schon auf unsere nächsten chaotischen Treffen <3
Wir haben zwischendurch etwas gedreht und ich werde versuchen die Tage das Video zusammen zu schneiden 🙂 – leider konnten wir nicht so viel filmen wie wir wollten, da es einfach alles zu stressig war.

 

Haha – hab ich viel geschrieben – Glückwunsch, wenn du alles gelesen hast 😀
Habt ihr schonmal spontan einen Städtetrip gemacht?
Ist euch auch schonmal so etwas passiert?
Wollt ihr denn ein Video zu meinen gekauften Sachen? 🙂

 

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.