Ein Jahr ohne meinen Hund

Nun bin ich schon knapp 7 Monate in Seoul – Wahnsinn wie die Zeit doch verfliegt!
Deutschland vermisse ich nicht – vielleicht das Essen.
Meine Mama fehlt mir auch, was absolut klar ist.
Aber was mir immer mehr und mehr fehlt ist der kleine Flausch – Lucy.
Besonders abends beim einschlafen oder morgens beim aufwachen.
Wenn ich Lucy abends „Gute Nacht“ gesagt habe, ist sie immer brav ans Fußende gegangen un hat sich dort eingerollt.
Morgens setzte sie sich immer vor mich um auf mein „Guten Morgen“ zu warten um sich dann voller Elan an mich zu kuscheln <3
Inzwischen ist Lucy bei meiner Mama so verwöhnt, dass sie auf einem eigenen Kissen am Kopf schläft xD
Das gewöhne ich der Diva sofort wieder ab xD
Beim letzten Skypen habe ich entdeckt das meine Maus etwas dicker geworden ist – ihr scheint es also bestens bei meiner Mama zu gehen 😀
Sie ist glücklich und zu frieden, viel draußen und hat viele neue Hundefreunde gefunden.
Es beruhigt mich sehr, dass Lucy so gut aufgehoben ist <3
Ich bin schon ganz gespannt, ob mich Lucy überhaupt noch erkennt, wenn ich im September zurück komme.
Es gibt ja diese niedlichen Videos auf Youtube, wo Soldaten zurück nach Hause kommen und die Hunde total abdrehen…ich glaube bei Lucy ist das nicht so – sie ist ja schon immer etwas anders als andere Hunde gewesen xD
Ich kann es auch kaum erwarten mich täglich über Lucy tot zu lachen, weil sie wieder irgendetwas tut   was völlig bescheuert aussieht xD
Es vergeht echt kein Tag wo man nicht über sie lachen kann xD
Meine Mama versorgt mich fast täglich mit Videos und Fotos von der kleinen Robbe <3
Ich bin wirklich sehr dankbar für meinen kleinen Flausch und es ist so schade, dass ich ein ganzes Jahr mit ihr verpasse T__T
Vermisst ihr den Flausch schon auf Instagram?
Habt ihr eueren kleinen Liebling auch schon mal länger alleine lassen müssen?
Wie seid ihr damit klar gekommen?

 

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Steffi

    sie ist schon ein süßes Flauschi <3

    Ich fühle mit dir, ich bin im September mehrere 100km von meinem Heimatort weggezogen und konnte meine beiden Katzen nicht mitnehmen, die haben nun beide ein neues, permanentes zu Hause bei meiner Mutter gefunden. Auch wenn ich meine Süßen im Moment öfter sehen kann, als du deine Lucy tut es ziemlich weh, von seinen Tieren getrennt zu sein.

    Sei froh, dass du deinen Hund bald wieder bei dir haben kannst, wenn ich hier frühestens wegziehen kann, werden meine Katzen in einem Alter sein, in dem ich sie nicht mehr aus ihrem zu Hause reißen möchte, schon gar, weil die Trennung von mir nicht so ganz reibungsfrei gelaufen ist. Sie dann wieder von meiner Mutter und ihrem Umfeld zu trennen möchte ich nicht. Für mich ist die Trennung also leider permanent 🙁

    Klarkommen ist also so eine Sache. Man überlebt es irgendwie, aber besonders dann, wenn man auf der Couch liegt oder beim Putzen nicht wie sonst aufs übelste mit Kuschelattacken abgelenkt wird, fehlt einfach was.

  • Lydia

    oh ja ich kenne das. Bin für ein jahr in Taiwan und zwar erst seit 3 Wochen hier, aber meinen Hund (border collie-mix, super treu und kuschelt gerne) vermisse ich schon sehr. Es ist schon etwas schönes nach hause zu kommen und sofort von jemanden begrüßt zu werden der sich offensichtlich richtig freut einen zu sehen.
    für mich ist es vor allem schwer weil mein Hund schon sehr alt ist…ich habe jeden tag angst dass er irgendwie krank wird, er ist schon 13 und ich weiß nicht ob ich ihn nach dem Jahr überhaupt noch wiedersehen werde…ich hoffe einfach das beste. immerhin weiß ich dass es ihm zuhause gut geht^^

  • Sophe Redbird

    Sie ist so niedlich, komplett verständlich, dass du sie so sehr vermisst!
    Ich sage über meinen Kater zwar immer, dass er eine Arschlochkatze ist aber ohne ihn sein will ich auch nicht. Es ist doch schön, jeden Tag heimzukommen und zu wissen, dass da jemand auf einen wartet. (:
    Ich drücke dir die Daumen, dass du die restliche Zeit ohne sie gut überstehst. 🙂

  • Minnie

    7 Monate ist eine echt lange Zeit, aber wirklich schnell vorbei gegangen. Wenn du im September nach Hause kommst wird sie dich natürlich erkennen! Und sie wird sich richtig freuen, dass du wieder da bist. Ich bin mir sicher, dass sie dich genau so sehr vermisst wie du sie.
    Liebe Grüße ♥

  • Jenni Ko

    Sie wird dich ganz bestimmt erkennen, wenn du wieder zuhause bist. 🙂 Sicher vermisst sie dich auch schon ganz arg!

  • Mareike Schulz

    Wie süß. Ich wusste gar nicht, dass Du einen so süßen Hund hast und dabei verfolge ich deinen Blog schon länger. Er wird dich wieder erkennen – aufjedenfall. Ein Hund vergisst nicht. Hunde sind treuer als jeder Mensch.

  • Geri

    Lucy wird dich auf jeden Fall wieder erkennen =) Du bist ja ihre Mami^^
    Unsere Hunde erkennen mich auch immer, wenn ich zurück auf die Philippinen fliege und dazwischen bin ich oft mehr als ein Jahr nicht zu Hause^^

  • [ekiém]

    Ohh, das ist soo süß 🙁 Bald habt ihr euch ja wieder!

  • janecarrot

    Grüße aus Siegen 🙂 Lucy habe ich heute morgen nicht gesehen, Panda und ich waren zu früh …Toller Blog – gefällt mir. Liebe Grüße aus Siegen

  • Emily van der Hell

    Oh ich kann dich sehr gut verstehen! Ich hatte gerade schon Tränen in den Augen, alsich das mit dem am Fußende einrollen gelesen habe. Wie meine kleine Maus. <3 Ich würde sie auch unglaublich vermissen. Und Lucy wird dich auf alle Fälle erkennen. Liebe Grüße! 🙂

  • Lini

    Wie süß sie ist <3 Was ist sie denn für ne Rasse?

    • Shia
      Lini

      Das wissen wir leider nicht. Habe sie aus dem Tierheim. Sie war ein Straßenhund in Spaniern! Ich würde auch sehr gerne wissen, was für eine Rasse sie ist ^^