Leben in Korea #5 – Shia & Misha feiern Geburtstag!

Als ich meine Reise nach Korea antritt habe ich viel über meinen bevorstehenden Geburtstag nachgedacht!
Ich ging davon aus, dass ich bis dahin niemanden kennen würde, da ich dachte, dass die Uni erst Anfang September losgehen würde.
Somit ging ich also davon aus, dass nur Misha und ich alleine feiern würden T__T
Ein weiterer Teil von Leben in Korea geht also um unsere Geburtstage.
Aber ich habe mich so was von geirrt, ich kann nur sagen, ich hatte einen der besten Geburtstage überhaupt.
Ich habe in der kurzen Zeit hier schon so viele tolle Mädels kennen gelernt, die meinen Ehrentag zu etwas ganz besonderem gemacht haben <3
Aber es kam ganz anders als ich dachte, als endlich der 5.September war…
Um Mitternacht überraschte mich Misha mit einer unglaublich leckeren Schoko-Torte – wir haben beschlossen, dass wir für immer 23 bleiben, darum seht ihr die 23 auf der Torte xD
Sie hat mir viele tolle Geschenke gemacht und somit war das Heimweh gar nicht so schlimm – mir hat meine Mama schon sehr gefehlt, da dies der erste Geburtstag in 27 Jahren ist, denn ich ohne sie gefeiert habe!
Jaja, ich bin ein Mama-Kind <3
Es ging ziemlich spät ins Bett, da Misha und ich immer ewig quatschen und natürlich den Kuchen essen mussten xD
Am nächsten Morgen ging es früh raus, da wir endlich unsere „Alien Registration Cards“ abholen konnten.
Nun sind wir offiziell Bürger der Stadt Seoul ^^//
Haily überraschte mich mit einem Muffin mit einer „Hello-Kitty-Lolly-Blume“ und einem selbstgemalten Bild meines liebsten Idols xD
Dann wurde für mich ein Ständchen auf koreanisch vor dem Behörden-Gebäude gehalten :3
Ich hab mich riesig gefreut!
Dann wurde noch ein bisschen relaxed bevor es abends nach Hongdea ging – einer meiner liebsten Orte hier in Seoul <3
Die Mädels überraschten mich mit einer wunderschönen Torte und kleinen Geschenken <3
Ich hatte mich so riesig gefreut, da wir uns ja noch gar nicht so lange kannten :3
Wir sind zunächst Suhsi essen gegangen – leider war das überhaupt nicht gut T___T
Wir müssen ein besseres Sushi Restaurant finden *__*
Nach dem essen sind wir in ein Café gegangen und ausnahmsweise durften wir die Torte dort verspeisen xD
Ich hab super lieb gefragt und da die sich eh immer in die Hose scheißen, wenn jemand English mit denen spricht, darf man als Ausländer doch so einiges xD
Die Torte war richtig lecker, gefüllt mit Biscuit und Früchten – besonders ulkig war die Tomate als Deko oben auf der Torte xD
Habt ihr schon mal eine Tomate auf einer Torte gesehen?
Uns wurde gesagt, dass das öfters gerne mal gemacht wird, da sie so schön Rot sind xD
Wir saßen richtig lange im Café und quatschten und lachten – es war einfach ein richtig schöner Abend mit all den Mädels <3
Die anderen Mädels mussten dann leider nach Hause, da viele Züge und Busse nicht mehr allzu spät fahren .
Haily, Misha und ich liefen noch ein bisschen durch Hongdea und dann ging es auch nach Hause!
———————
Vier Tage später hatte dann Misha Geburtstag – da die Chuseok Feiertage waren, waren fast alle Mädels außerhalb von Seoul unterwegs um ihre Familien zu besuchen!
Die Mädels die in Seoul waren verbrachten den Tag dann mit uns zusammen.
Da Misha, Yujin und ich am Vorabend im IMAX Kino waren ( wir haben Lucy geguckt – ein ziemlich abgedrehter Film, aber ich mochte ihn <3) und danach noch am Han-River spazieren waren, konnte ich Misha nicht mit einer Torte oder Geschenken überraschen!
Ich gratulierte ihr zwischen Toiletten-Häusschen, da ich genau dort auf die Uhr geschaut hatte und es ein paar Minuten nach Mitternacht war xD
Ihr habe ihr dann, nachdem wir wieder zu Hause waren ihre Geschenke gegeben – etwas zu finden war relativ schwierig, da viele Geschäfte über Chuseok geschlossen hatten >__<
Am Mittag ging es dann nach Insadong mit den Mädels um zu Mittag zu essen!
Misha wurde mit kleinen „Häufchen-Küchlein“ überrascht, welche mit süßen roten Bohnen und einer Walnuss gefüllt waren.
Sie sind so unglaublich lecker und ich finde die Form so witzig – Misha liebt übrigens Häufchen xD
Häufchen Café in Insadong – waren aber noch nicht dort xD
Wir sangen ihr ein Ständchen und danach sind wir Japanisch essen gegangen 🙂
Es war so unglaublich lecker und überhaupt nicht teuer!
Danach sind wir ein wenig Shoppen gegangen.
Ich hab leider mal wieder den Namen des Ortes vergessen xD
Auf jeden Fall gab es sehr viele kleine Geschäfte dort mit allerlei Handgemachten Dingen und vielem mehr.
Dort haben wir einen kleinen Shop entdeckt, in dem man Purikura (Sticker-Fotos) in Hanboks machen konnte.
Natürlich mussten wir dies direkt machen, da wir uns unglaublich in die traditionelle Koreanische-Kleidung verliebt haben –  dazu gibt es noch einen extra Post!
 Natürlich mussten auch mit unseren Kameras unzählige Fotos gemacht werden xD
Also ich habe inzwischen keine Probleme mehr ein Selca (gleiche wie Selfie) in der Öffentlichkeit von mir zu machen xD
Das machen einfach alle hier XD
 In Hanboks fühlt man sich immer wie eine Prinzessin und ich würde so etwas am liebsten jeden Tag tragen 😛
Die fertigen Purikuras <3
Danach ging es weiter durch die unzähligen Shops – es war aber leider recht voll, wegen der Feiertage T__T
Wir müssen dort definitiv noch mal hin!
Ganz oben gab es einen Gang in dem allerlei Liebespaare Wünsche auf Plaketten geschrieben und aufgehangen haben <3
Diese ganzen Pärchen-Sachen hier sind soooo niedlich und romantisch – Hach <3
Danach ging es für uns in ein Café um den weiteren Tag bei einer „Mint-Chocolate-Milk“ zu planen!
Wir entschieden uns dazu nach Bukchon zu laufen, da dort viele alte Häuser stehen und die Gegend dort sehr schön sein soll.
Die Gegend ist wirklich wunderschön, aber der Berg dort is mörderisch xD
Und da es im Moment immer noch so extrem heiß hier ist (täglich um die 28-31°C und hohe Luftfeuchtigkeit) haben wir ordentlich geschwitzt xD
Es hat sich aber gelohnt, da wir viele schöne Fotos machen konnten <3

 

 

Nachdem man den Berg wieder runter ging erreicht man das moderne Bukchon, wo man viele Cafés und Shops findet.
Wir wollen dort definitiv noch mal hin <3
Danach haben wir gemeinsam noch eine Kleinigkeit gegessen – irgendein Dessert, welches man eher im Winter ist, aber wir wollten es unbedingt probieren!
Den Namen konnte ich mir mal wieder nicht merken – aber es ist aus süßen Roten Bohnen, mit Maronen, Pistazien, Mochi und Zimt.
Lecker, aber wirklich eher was für die kalte Jahreszeit :3
Danach bummelten wir noch ein bisschen durch die Geschäfte und dann ging es nach Hause!
Misha und ich sind Abends noch Mexikanisch essen gegangen – es war solo unglaublich lecker <3
All das leckere Essen, welches wir an Mishas Geburtstag hatten <3
Unsere Geburtstage waren also doch ganz anders als erwartet und wir hatten wirklich eine tolle Zeit mit all den Mädels <3
Habt ihr euren Geburtstag schon mal weit weg von Freunden und Familie verbracht?
Wie verbringt ihr eure Geburtstage?

 

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.